•  versandkostenfrei ab € 39-- 
  •  
  •  14 Tage Rückgaberecht

:

Welche Stoffwindel ist die richtige?
Eine unvollständige Aufzählung


Was ist die richtige Wahl?

Manchmal kommen KundInnen zu uns und fürchten, man muss Mullwindeln auskochen, bügeln, falten, festklammern und eine elastische Gummihose drüber anziehen. Das entspricht seit gefühlt 40 Jahren nicht mehr dem Stoffwindelstandard. 

All In Ones zum Beispiel sind vom Handling her nicht anders zu behandeln als Wegwerfwindeln.

Wir haben hier: Welche Windel wirkt Wunder, wenn wir waschbare Windeln wickeln schon über das Wohnumfeld und verschiedene Materialien geschrieben. Wie lange die Wäsche zum Trocknen braucht, ob man einen Trockner verwendet/verwenden kann oder nicht, ist natürlich schon ein Thema, das man vorab klären muss. Auch die Materialien wie Bambusviskose, Baumwolle, Leinen, Hanf usw. usf. sollte man berücksichtigen. Das erleichtert später die tägliche Routine.

In diesem Beitrag steht die Passform im Mittelpunkt. Solange man noch Schrödingers Baby erwartet (solange man nicht weiß, ob es proper oder schlank – oder sogar seeeehr proper ist), kann man wenig sagen. Natürlich gibt es Windelsysteme die "fast für jedes Kind passen". Allerdings gibt es immer wieder Anforderungen, die das eine oder andere Windelsystem sinnvoller machen.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Welche Windel wird diesem Kind wohl einmal passen?
Sobald das Kind einmal live und in Farbe zu begutachten ist, hilft es, die sonst oft sehr überwältigende
Auswahl einzugrenzen. 

Was steht nun zur Wahl?

Wir halten uns hier an die Windeln, die wir selbst im Angebot haben. Da auch der Windelmarkt sehr volatil ist, kann es durchaus sein, dass sich mit der Zeit die eine oder andere Information überlebt, wir werden jedoch versuchen, sie aktuell zu halten. 

Die wichtigste Entscheidung ist:  

Stoffwindeln Ja oder Nein. Da du diese Zeilen liest, gehen wir vorsichtig von einem "Naja, schon" aus. 

Wie sieht es mit Waschen/Trocknen aus?

Kurzgefasst: Baumwolle geht immer, Bambusviskose oder Hanf brauchen länger zum Trocknen. Ein Trockner ist ebenfalls nur bei reiner Baumwolle zu empfehlen. Alles weitere wie geschrieben in unserem Blogbeitrag hier.

Beispiel 1: sehr schlanke und kleine Babys

Für sehr schlanke und kleine Neugeborene empfehlen wir in jedem Fall Überhosen in Newborn oder XS wie z.B. von Blümchen oder Bamboolik. Alternativ findet der geneigte Stoffwickler auch bei All in Ones und bei All in Three-Systemen Zwutschki-Größen.

Mit Onesize Höschenwindeln tut man hier anfangs zuviel des Guten. Hier einfach nur die meist inkludierte Boostereinlage nehmen und die Höschenwindel einfach mal weglassen, eine Mullwindel zum Rechteck falten oder gar in ein „Dreieck mit Steg“ (auch als Origami für Mullis bekannt) verwandeln. In den ersten Wochen ist bei den meisten Kindern kaum anzunehmen, dass das Fassungsvermögen von Windeln komplett ausgereizt wird. Es geht da eher um die Frequenz als um die Füllmenge. 

Beispiel 2: propere Kinder

Systeme, die man problemlos auch bei properen Kindern verwenden kann sind bei den All in 2 bzw. Höschenwindeln zu finden. 

Popolini Ultrafit, Bamboozles von TotsBots oder die Blümchen Höschenwindeln sind selbst eher groß geschnitten, haben weiche Bündchen und bleiben gut dicht.                                                                                                                                                                                                                                                                                                           Die Ultrafit von Popolini   

Eine wesentliche Rolle spielt natürlich die Wahl der Überhose. Wovon ich abrate, sind Überhosen mit sehr straffen Gummis an den Beinen. Diese können zu eng sein, selbst wenn das Kind noch lange nicht am Ende des vom Hersteller angegebenen Gewichtsbereichs angekommen ist und Druckstellen hinterlassen. Leichte Abdrücke, die das Kind nicht beeinträchtigen sind noch im Rahmen, aber richtige Striemen dürfen auf keinen Fall sein! Hosen mit einem einfachen Beinbündchen haben sich bei uns in der Praxis als klügere Wahl herausgestellt: popolini Snap2 Fit, Blümchen Slimfit (hier darf man sich nicht vom Namen verwirren lassen ;) ) oder das Bamboozle-System von Totsbots. Auch der Windelzauberland Wizly kann man in dem Fall einiges zutrauen.

Beispiel 3: Was tun, wenn mein Kind weder noch ist?

Das macht es noch einmal deutlich schwerer! Du kannst aus dem Vollen schöpfen und hast die Qual der Wahl. 

Fragestellung 1 zu Beispiel 3:

Mein Kind ist außergewöhnlich! Allerdings trotzdem durchschnittlich groß und schwer. Ich habe eine kleine Wohnung, aber keinen Trockner und will den auch nicht kaufen. Was wäre denn gut für mich?

Von der Passform-Sicht sollte so ziemlich alles in Frage kommen. Hier gilt es, weitere Kriterien anzulegen. Ganz wichtig wäre z.B., ob die Wäsche schnell trocken wird oder nicht (siehe: der Wollpullover!). Will man möglichst wenig Wäsche haben, kann man zu einer AI3 greifen. Mullwindeln bieten sich aufgrund ihrer schnellen Trockenzeit auch ideal an. Will man auf maximale Auslaufsicherheit und Langdichtigkeit (ein wichtiges Wort für jeden Windelbenutzer) zählen können (zum Beispiel nachts), wird man wohl eher zu Mehrhöschenwindeln greifen. Die popolini Ultrafit, totsbots Bamboozle oder Slimfit von Blümchen wären hier zu nennen. Gerade Popolini bietet eine breite Auswahl an Baumwollhöschenwindeln an, da ist für jeden etwas dabei.

Aus den Erfahrungen und Rückmeldungen aus der Praxis lässt sich wohl behaupten: Frage eine/n Windelberater/in um für dich das Optimum herauszufiltern. 

Fragestellung 2 zu Beispiel 1:

Mein Kind ist sehr schlank und zart. Wir nehmen aber an, es wächst noch ein wenig 😉

Bei sehr kleinen und zarten Kindern sind sehr oft auch die Oberschenkel sehr schlank. Damit kann man beinahe sicher ausschließen, dass mitwachsende One-Size Produkte von Beginn an in Frage kommen. Als besonders geeignet haben sich für uns die MiniMimi von Bamboolik, die Newborn-AiO von Blümchen und mit kleinem Abstand die MiniSnap und Minifit von Popolini und die AI3 von Culla di Teby erwiesen. die Minifit und Minisnap von popolini sind auch eine ausgezeichnete Wahl für Stillbabies, da die Beinbündchen das Auslaufen von Stuhl in die Überhose verhindern .

Hier kann man auch gerne zwischen verschiedenen Herstellern  mischen und die MiniSnap mit den MiniMimi gemeinsam nutzen. Die Überhosen passen bei beiden und man kann ein ausgewogenes Paket zusammenstellen. Auch die kleinen Lebibaeinlagen und Mullwindeln lassen sich optimal auch an ganz kleine Babies anpassen.

Aus den Erfahrungen und Rückmeldungen aus der Praxis lässt sich wohl behaupten: Frage eine/n Windelberater/in um für dich das Optimum herauszufiltern.

Fragestellung 3 zu Beispiel 2:

Mein Kind will Sumoringer werden und fängt schon sehr früh damit an. Welche Windel nehmen wir um es gleich auf die sportliche Laufbahn vorzubereiten?

Hier gilt es das Bäuchlein und die Oberschenkel vor unbequemem Druck und daraus resultierenden Druckstellen zu schützen.

Kleine Windeln in NB, XS oder anderen Mini-Größen würden wir daher von vornherein ausschließen.

Der Gedanke an Mullwindeln und Onesize-Höschenwindeln drängt sich ein wenig auf und je nach Möglichkeiten bei Waschen und Trocknen kann man auch Bambus- oder Mischgewebe verwenden. Baumwolle sowieso.

Auch für angehende Sumos gibt es Stoffwindeln

Die Empfehlung geht auch hier in Richtung Optimierung durch Mischen. Für die Nacht, längere Fahrten und da, wo man nicht leicht Wickeln kann bieten sich Mehrhöschenwindeln an. Wie schon oben beschrieben, sind Windelzauberland, Popolini, oder das TotsBots Bamboozlesystem in der engeren Wahl. Für eine schlankeres Windelpaket kann man natürlich auch auf Einlagenwindeln wie Windelzauberland Lebiba oder Bamboozle Pads zurückgreifen. 

Von Ai3 raten wir eher ab, diese sind oft zu schmal und das könnte zu Druckstellen führen. 

Aus den Erfahrungen und Rückmeldungen aus der Praxis lässt sich wohl behaupten: Frage eine/n Windelberater/in um für dich das Optimum herauszufiltern.

Ist das schon alles?

Kurz zusammengefasst: Es gibt schon eine ganze Reihe von Einflussfaktoren, die man vorab klären kann, diese Einflussfaktoren zusammenzubringen und ein möglichst optimales Produkt bzw. Set zusammenzustellen erfordert auch mehr Infos und ein wenig Erfahrung. 

Natürlich Baby bietet zu den Windelsystemen im Sortiment sehr gerne Beratung an. Du kannst auch eine Beratung via Skype, Teams etc. vereinbaren, noch besser ist- je nach Pandemievorschriften- eine persönliche Beratung, wo man das eine oder andere Produkt auch in die Hand nehmen und vergleichen kann. 

:

Who invented my nappies?
Oder die Geschichte mit den Blümchen